FDP fragt im Bundestag an, ob Vermögensabgabe – auch wegen Corona – geplant ist

Die Fraktion der FDP im Deutschen Bundestag fragt an, ob eine Vermögensabgabe geplant sei. Ziel der FDP dürfte sein, diese verhindern zu wollen.

Eine Ablehnung im Bundestag würde bedeuten, daß alle, die zwischen € 1200 und € 5000 Brutto (egal ob angestellt oder selbständig) die Folgen der Corona-Krise aus eigenen Mitteln zahlen müssen.

Ein Kommentar

  • anonym

    armes Deutschland, wir wollen endlich unsere Verfassung die uns zusteht. Diese Vorgehensweise entzweit Deutschland. Wie werden sich die Offiziere dieses Landes entscheiden wenn Sie ihren Schwur ernstnehmen.
    Ich möchte es mir erst gar nicht ausmalen. Bruder gegen Bruder. Liebe FDP stoppt diesen Wahnsinn bevor es zu spät ist. Schluss mit der Corona Lüge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.