Verpflegungsmehraufwendungen ab 2020

Für Arbeitnehmer, die Arbeiten durchführen und dabei sowohl vom Wohnort als auch von der ersten Tätigkeitsstätte entfernt tätig sind, wurden die Verpflegungsmehraufwendungen erhöht. Bei einer Abwesenheit von mindestens 8 Stunden aber weniger als 24 Stunden fallen € 14,00 je Tag an. Gleiches gilt für den An- und Abreisetag bei auswertiger Unterbringung. Bei einer Abwesenheit ab 24 Stunden wird der Satz für den Verpflegungsmehraufwand von € 24,00 auf € 28,00 erhöht.

Für Arbeitnehmer, die Arbeiten durchführen und dabei sowohl vom Wohnort als auch von der ersten Tätigkeitsstätte entfernt tätig sind, wurden die Verpflegungsmehraufwendungen erhöht. Bei einer Abwesenheit von mindestens 8 Stunden aber weniger als 24 Stunden fallen € 14,00 je Tag an. Gleiches gilt für den An- und Abreisetag bei auswertiger Unterbringung. Bei einer Abwesenheit ab 24 Stunden wird der Satz für den Verpflegungsmehraufwand von € 24,00 auf € 28,00 erhöht.

Geschenke an Mitarbeiter bis € 60,00 steuer- und sozialversicherungsfrei bei besonderem persönlichem Anlass

Arbeitgeber können Ihren Mitarbeitern Sachzuwendungen bis zu einem Wert von € 60,00 als Aufmerksamkeit steuerfrei und sozialversicherungsfrei zukommen lassen. Voraussetzung ist ein besonderer persönlicher Anlass im privaten oder beruflichen Bereich. Hierzu gehören zum Beispiel der Geburtstag, Heirat, Geburt eines Kindes, berufliches Jubiläum oder bestandene Prüfung. Bis zu einem Betrag von € 60,00 einschließlich Umsatzsteuer sind diese Lohnsteuerfrei und sozialversicherungsfrei. Festgehalten ist dies in Lohnsteuerrichtlinie R19.6 Abs. 1 Satz 2.

1 2 3 6